[Seewlisee:<br/>]Karibik in den Bergen
05 | 07 | 2024 SchweizText & Fotos: Nick Hagenbuch 01080
05 | 07 | 2024 Schweiz
Text & Fotos: Nick Hagenbuch 0 1080

Seewlisee:
Karibik in den Bergen

Der Seewlisee im Kanton Uri überzeugt nicht nur mit türkisblauem Wasser und schönen Fischen. Bereits die Anreise mit der spektakulären «Openair­-Seilbahn» Chilcherberge ist einen Ausflug wert. Für Wagemutige­ steht ausserdem­ ein Klettersteig, für Geniesser ein Badezuber bereit.


Um eines gleich vorwegzunehmen: Damit im Kanton Uri gefischt werden darf, muss mindestens ein Dreitagespatent gelöst werden. Tageskarten sind bis auf wenige Ausnahmen (z. B. Göscheneralpstausee, Oberalpsee) keine erhältlich. Hat man sich aber entschieden, einen etwas längeren Aufenthalt im urchigen Kanton in Angriff zu nehmen, wird man dies nicht bereuen. Denn nebst dem Urnersee warten viele Kilometer Fliessgewässer und über 20 Bergseen darauf, befischt zu werden. Da sind drei Tage fast schon ein Witz!

Einer dieser Bergseen ist der Seewlisee am Fuss des Gross Windgällen. Mit 9 Hektaren ist der See der grösste natürliche Bergsee im Kanton Uri und lockt trotz einer langen und strengen Anreise jeden Sommer zahlreiche Fischer an – wohl auch, weil er den Ruf hat, einige grosse Fische zu beheimaten. So wurden hier schon Namaycush von über fünf Kilo gefangen.

 Auf dem Hexensteig: Das wohl luftigste Pausenbänkchen der Schweiz.

Auf dem Hexensteig: Das wohl luftigste Pausenbänkchen der Schweiz.


Der Weg ist das Ziel

Den See erreicht man am einfachsten von Silenen aus. Mit der kleinen Seilbahn, die seitlich nur teilweise ein Geländer aufweist, geht es hoch bis auf 1165 m ü. M. – definitiv nichts für Leute mit Höhenangst! Um zum See auf 2028 m ü. M. zu gelangen, muss man kein guter Rechner sein, um zu erahnen, dass nun eine strenge Wanderung folgt. Gute Kondition ist also Pflicht. Der rot-weiss markierte Weg ist aber schön und lässt immer wieder Weitblicke auf die schroffe Bergwelt zu. Für Abenteurer steht unterwegs sogar eine Kletterpartie namens «Hexensteig» bereit, die einen teilweise innerhalb vom Fels nach oben bringt und ausserdem das wohl luftigste Sitzbänkchen der Welt bereithält. Wem dies zu viel des Guten ist, der folgt einfach dem Wanderweg und erreicht nach etwa drei Stunden den türkisblauen See.

 Der strenge Aufstieg ist geschafft, vor uns liegt der Seewlisee – die Karibik im Urnerland.

Der strenge Aufstieg ist geschafft, vor uns liegt der Seewlisee – die Karibik im Urnerland.


Wie auf den Bahamas

Spätestens jetzt sind die Strapazen des Aufstiegs vergessen: Weisser Sandstrand, türkisblaues Wasser – und warm hat man nach den vielen überwundenen Höhenmetern sowieso. Kein Wunder also nennen die Einheimischen den See auch die «Karibik in den Bergen». Wer nun noch ein Strandtuch dabei hat und auf dem weissen Strand ausbreitet, fühlt sich tatsächlich wie auf den Bahamas. Wer es aber auf die Bewohner des Sees abgesehen hat, der wird es trotz aller Idylle nicht lange auf dem Badetuch aushalten. Denn es warten schliesslich Bachforellen, Regenbogenforellen und Namaycush darauf, gefangen zu werden.

 Im See schwimmen Namaycush ...

Im See schwimmen Namaycush ...

 ... Regenbogenforellen und Bachforellen.

... Regenbogenforellen und Bachforellen.


Übernachtung ist möglich

Jährlich werden diese drei Fischarten im See besetzt – wobei gemäss Besatzstatistik 2021 und 2022 der Besatz von Regenbogenforellen deutlich überwog. Das Ufer ist grösstenteils gut zugänglich, so dass auch Fliegenfischer voll auf ihre Kosten kommen. Wer nach der strapaziösen Anreise den See nicht schon nach einigen Stunden wieder in Richtung Tal verlassen möchte, dem steht auch eine Übernachtungsmöglichkeit offen: In der kleinen Alp­hütte auf der Seewlialp steht ein Massenlager mit Platz für 15 Personen bereit. Auf Anfrage wird auch ein Nachtessen und Frühstück serviert. Sogar ein Badezuber kann gemietet werden, um die perfekte Frische für den nächsten Tag zu erhalten! Und diese braucht man, denn schliesslich müssen früher oder später auch die knapp 1000 Höhenmeter Abstieg wieder bewältigt werden. Wenn beim Fischen alles gut gegangen ist, mit schwererem Gepäck als beim Aufstieg …

 Auch eine einfache Unterkunft ist nahe des Sees vorhanden.

Auch eine einfache Unterkunft ist nahe des Sees vorhanden.

 An solch einem  wunderschönen See fischen zu dürfen, ist ein Privileg.

An solch einem wunderschönen See fischen zu dürfen, ist ein Privileg.

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: